Logo

Slider Image

Slider Image

Slider Image

Slider Image

Slider Image

Slider Image

Abschlussfeier - Juli 2019

 

„Ziel 2019 erreicht“ - „Vorbereitungen für die nächste Tour laufen“

 

Vilshofen. „Die Welt macht dem Menschen Platz, der weiß, wohin er geht!“ Dieser Satz von Ralph W. Emerson stand auf der Einladung für die Abschlussfeier an der Berufsfachschule für Sozialpflege im Vilshofener Salzstadel. Für die Absolventen hat dieser Spruch angesichts des Pflegenotstandes  besondere Aktualität, da sie gleich im Anschluss an ihre Ausbildung zum Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer in der ambulanten oder stationären Pflege arbeiten wollen. Einige junge Frauen und Männer haben sich als nächstes Ziel gesetzt, weiterführende Ausbildungsgänge z. B. in der Altenpflege, Kranken- und Gesundheitspflege oder Heilerziehungspflege zu besuchen. Abteilungsleiterin Kerstin Simon begrüßte zur die Hauptpersonen des Tages, die Absolventen der Berufsfachschule mit ihren Angehörigen und Freunden sowie Pater Benoi, Kreisrätin Anni Regner, Kreisrat Eduard Moser, den 2. Bürgermeister Vilshofens, Christian Gödel, Polizeihauptkommissar Jürgen Biskupek und Rainer Sebastian als Vorsitzenden des Fördervereins. Den jungen Berufseinsteigern gab Kerstin Simon mit auf den Weg: „Jedes erreichte Ziel ist der Start für ein neues Ziel.“ Die stellvertretende Schulleiterin Gabriele Walter-Meindorfner nahm in ihrer Ansprache Bezug zum Motto der Abschlussfeier „Ziel 2019 erreicht“. So sei die Situation während der Berufsausbildung  mit einer Bergbesteigung vergleichbar. Jeder habe mit dem erfolgreich bestandenen  Abschluss seinen persönlichen Mount Everest erreicht, aber „die Vorbereitungen für die nächste Tour laufen bereits“, nämlich die Berufstätigkeit oder die weiterführende Berufsausbildung. Kreisrat Eduard Moser vertrat den Berufsschulverbandsvorsitzenden MdL Walter Taubeneder, gratulierte den Jugendlichen zu ihren Abschlüssen und stellte den hohen Wert des Helfens heraus. Zweiter Bürgermeister Christian Gödel wünschte den Absolventen, dass sie auf ihren weiteren Wegen neue Chancen erkennen und diesen mit Leidenschaft und Überzeugung folgen. Nach unterhaltsamen Einlagen von Schülern der 10. Jahrgangsstufe bedankten sich die „frisch gebackenen“ Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer bei jeder Lehrkraft mit einem Rätsel und einem passenden Spruch. Bei der anschließenden Zeugnisverteilung wurden fünf  junge Damen für ihre herausragenden Leistungen besonders geehrt.

 

(Vilshofener Anzeiger, 30.07.2019)

Im Laufe des Schuljahres finden verschiedene Aktivitäten mit und in den Praktikumstellen und Projekte statt, z.B. Seniorennachmittage, Sinnesschulung mit Schülern der Tagesstätte, Besuch der Johannes-Grande-Schule, Besuch des Cafés Regenbogen, Projekttage u.a. zum Thema Sterbebegleitung...

Unsere Schüler in Aktion